Triple A in der Lumixwelt – Abschied, Archiv, Anfang

Von der Lumix DMC-L1 zur GX80

Abschied bedeutet Anfang und den Weg ins Archiv.

Und nun ist die DMC-L1 dran.

Viele Jahre hat sie mir Freude bereitet.

Doch jetzt wandert sie ins Archiv.

Sie wechselt vom Betriebsmittel zum Erinnerungsstück.

Grund dafür ist eine neue Digitalkamera, die mir nun schon länger Freude bereitet: die Lumix GX80.

Sie ist griffiger und praktischer als die GX8, die ich eigentlich als Ersatz für die L1 ins Auge gefaßt hatte.

Die GX8 hat einen noch größeren Sucher aber sonst nichts, was wirklich besser wäre, es sei denn, sie würde bei Regen genutzt. Das ist aber bei mir nicht der Fall.

Für Schnappschüsse und Streetfotografie ist die Lumix GX80 viel praktischer. Sie ist eine echte Digitalkamera mit einer für meine Praxis genau richtigen Göße und einem feinen Sucher.

Hinzu kommen die Filter.

Monochromes Fotografieren macht mit dieser Digitalkamera richtig Spaß – neben der Farbfotografie.

GX80 Nachfolger der DMC-L1

Und so fiel der Abschied von der DMC-L1 mir leicht. Die DMC-L1 wird mir als Erinnerungsstück erhalten bleiben aber sie hat einen würdigen Nachfolger.

Panasonic hat sich bei den Lumix nicht lumpen lassen und über Jahre alles verbessert. Eins der Highlights der GX80  ist sicherlich der neue Verschluss. So muß ein satter und leiser Verschluss sein. Selbst das Abdrücken macht bei dieser Digitalkamera Freude und dies ungetrübt.

Abschied, Archiv, Anfang – Triple A in der Lumixwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.