Filtermix – digital real als sichtbare Realität der Innenwelt?

Innenwelt und Aussenwelt sind zwei gute Wörter, um zu unterscheiden.

Wenn ich fotografiere, um das aufzunehmen, was ich sehe, dann versuche ich mein Gesehenes möglichst genau festzuhalten. Aber das ist heute ja nur noch eine Möglichkeit.

Hier ist ein Foto, das meine Wahrnehmung der Herbstfarben im Regen zeigt:

Foto Mahlke Herbstfarben 2017

Aber das ist ja heute erst der Anfang. Wenn ich die Datei in ein Programm mit digitalen Filtern lade, dann sieht es sofort so aus:

ON1 Digitale Filter – Screenshot M.. Mahlke

Mit wenigen Schritten kann ich die Darstellung verändern. Hier sieht man eine Reihe von digitalen analogen Filmsimulationen. Den Möglichkeiten sind in der digitalen Welt nur wenig Grenzen gesetzt.

Es ist eben das Zeitalter der Filtermix-Fotografie. Jedes Foto ist real, weil es digital existiert. Aber es gibt nur die Wirklichkeit des Fotos wieder – nicht mehr. Ob das daraus zu Sehende aus der vorher existierenden Aussenwelt stammt kann nur der sagen, der dabei war. Wenn keiner dabei war muß man sich komplett auf die Technik verlassen.

Wir nähern uns damit der Relativitätstheorie der Fotografie, die in der Frage von Watzlawick endet „Wie wirklich ist die Wirklichkeit?“

Wahrnehmung, Wirklichkeit, Wahrheit, Dimensionen der Wirklichkeit – welche Wirklichkeit ist gemeint?

Watzlawick unterscheidet zwischen dem, was wir im Rahmen des Nervensystems hauptsächlich über unsere Sinnesorgane „wahr“nehmen und den Zuschreibungen, die dann erfolgen, z.B. was rot ist und was dies bedeutet in welchem Moment.

Da wir in der digitalen Welt jedes Foto wahrnehmen ist jedes Foto „wahr“. Aber der Zusammenhang danach muß dann erläutert werden.

Man muß also wissen, wie der Zusammenhang eines gezeigten Fotos ist, um es einordnen und deuten zu können.

Und heute kann ich so viel mit Filtern mixen, daß mein Filtermix meine Fotografie ist. Ob dies die Aussenwelt dokumentiert wie sie war ist eine andere Frage, die jeder für sich beantworten muß.

So macht das folgende Foto die Farben kräftiger aber die Wahrnehmung meiner Sinnesorgane war so nicht sondern so wie vorher dargestellt.

Foto Mahlke – Herbstfarben als Filtermix Fotografie

Das ist echt wahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.